DM der Jugend

18. Juli 2017

Ein Gewichtheber-Trio des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt startete in diesem Jahr bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend (Jahrgänge 2000 und 2001) im saarländischen Hostenbach.

Bei den Mädchen, in der Gewichtsklasse bis 53 kg Körpergewicht, vertrat Sandra Krause die Farben der Oderstadt. Bereits im Reißen waren in dieser Klasse die vorderen Positionen hart umkämpft. Sandra gelang es, ihre persönliche Bestleistung von 55 kg zu egalisieren damit lag sie nach der ersten Teildisziplin auf dem 2. Platz. Bereits mit dem ersten Stoßversuch bei 70 kg konnte die Schwedterin dann die Silbermedaille absichern. Leider blieb diese Last auch die einzige gültige Hebung für Sandra im Stoßen, die folgenden 73 kg misslangen zweimal, im 3. Versuch verletzte sie sich zudem leicht am Knie. Aber auch wenn diesmal nicht alles gelang war der Vizemeistertitel ein schöner Erfolg für Sandra.

Bei seinen ersten Jugend-Meisterschaften gelang Ron Müller gleich der „große Wurf“. In der Klasse bis 62 kg Körpergewicht siegte er mit 4 kg Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Dabei lag Ron nach dem Reißen noch 2 kg hinter seinem direkten Konkurrenten. In dieser Disziplin leistete sich der Schwedter nach guten 82 kg Anfangslast einen Fehlversuch mit 86 kg. Diesen Fehler konnte er im dritten Versuch korrigieren, musste allerdings den genannten Rückstand in Kauf nehmen. Er begann als letzter der Konkurrenz im Stoßen mit 100 kg, auch diesmal misslang Versuch Nummer 2 bei 104 kg. Rons Gegner, der lediglich 98 kg in die Wertung brachte, konnte noch einmal kurz hoffen, standen doch beide nun bei 186 kg im Zweikampf. Entsprechend dem Reglements war der Schwedter Zweiter der er die Last erst nach seinem Konkurrenten erreicht hatte. Aber es blieb ja noch Versuch Nummer 3 und wie schon im Reißen konnte Ron diese Abschlusshebung gültig gestalten und mit 190 kg im Zweikampf den Kampf um den Meistertitel für sich entscheiden.

Als dritter Starter für den TSV Blau-Weiß 65 Schwedt hatte sich Chris Fischer für diese Meisterschaften qualifiziert. In die Medaillenbereiche vermochte er noch nicht vor zu stoßen, für Chris war das Erreichen der Qualifikationsnorm das geplante Saisonziel. Nach etwas nervösem Beginn und ungültigem Anfangsversuch erreichte er am Ende mit 73 kg im Reißen und 87 kg im Stoßen den 11. Platz in der Klasse bis 69 kg.

Die Gesamtwertungen der einzelnen Jahrgänge sahen Sandra Krause auf einem starken 2. Platz, Ron Müller kam in seiner Kategorie auf Platz 3.

In der Vereinswertung brachten die Leistungen der 3 TSV Blau-Weiß 65 Heber ihren Verein auf einen guten 7. Platz bei 23 beteiligten Vereinen.

R. Taubert

Kommentare sind geschlossen