EM Junioren – Lisa Marie Schweizer wird Achte

(Leimen)

EM U23/Junioren • Schweizer wird Achte

151006 - EM15 U23-Junior_4                        151006 - EM15 U23-Junior_8

 

 

Die EM hat für die Deutschen Gewichtheber begonnen

Bei den Europameisterschaften der Junioren und unter 23-jährigen im litauischen Klaipeda hat die Deutsche Mannschaft am 6. Oktober das erste Ergebnis erkämpft. Mit dem Adler auf der Brust des Nike-Hebertrikots präsentiere Lisa-Marie Schweizer einen achten Platz in der Kategorie bis 63 Kilo der Juniorinnen und stellte dabei eine neue Bestleistung auf.

Der Tag begann mit einem strahlenden Sonnenschein über dem Hafen von Klaipeda und ein kleines Strahlen war auch am Ende des dritten Stoßversuches bei Lisa-Marie Schweizer zu sehen. In diesem Versuch ließ die blonde Frau vom Blau-Weiß Schwedt 94 Kilo auf das Hebereisen stecken und bewältigte diese Last so, dass die drei vor ihr sitzenden Referee’s nichts zu beanstanden hatten. „Ich musste diesen Versuch bringen“ sowie „Im Stoßen ging der Plan auf“, waren die Einschätzungen der Athletin und des Trainers. Diese 94 Kilo wurden nicht nur als gültiges Resultat in das Wettkampfprotokoll eingetragen, sondern waren zu gleich ein persönlicher Rekord für die Heberin von Heim- und Bundestrainer der U23 sowie Junioren Michael Vater. Der Rest des deutschen Teams, welches am Vormittag eine weitere Trainingseinheit beim Zentralstadion absolvierte, bejubelte diesen Bestleistungsversuch lautstark.

151006 - EM15 U23-Junior_7

Es war erst der zweite internationale Einsatz für Lisa-Marie Schweizer. „Ich war sehr aufgeregt und ein bisschen ging dadurch die Spannung verloren, was ich aber nicht als Ausrede für die Fehlversuche verwende“, schilderte die 20-jährige selbstkritisch. Den ersten Reißversuch bei 77 Kilo meisterte die Studentin mit Bravour. Die Steigerung auf 80, an der sie zweimal scheiterte, war an diesem sonnig kalten Tag zu schwer. „Die Erwartungen im Reißen konnte Lisa leider nicht erfüllen“, resumierte Trainer Vater.

Dann der Schock. Die Anfangslast von 90 Kilo im Stoßen ging schief. „Blöd erwischt“, war die Einschätzung der Psychologiestudentin. Das Trainerteam Detlef Blasche, Mike Riesterer sowie Michael Vater entschieden diesen Versuch noch einmal zu wiederholen, was dann auch gelang. Bevor es nach Absprache untereinander auf den Bestleistungsversuch von 94 Kilo ging, welcher wie bereits erwähnt gültig verlief.

151006 - EM15 U23-Junior_19

Der achte Platz, der am Ende für Lisa-Marie Schweizer heraussprang, ist für die Deutsche eine kleine persönliche Enttäuschung. „Ich wollte so gern die mir gegebene Chance für den EM-Start nutzen“, schaute die Schwedterin ein wenig wehmütig zurück. Dass sie es besser kann, will sie aber bei der anstehenden Bundesliga sowie Deutschen Meisterschaft unter Beweis stellen.

Der morgige fünfte Tag wird für die schwarz-rot-gelben Heber/innen mit zwei Besuchen in der Trainingshalle versehen sein, bevor es am Donnerstag weiter mit deutschen Einsätzen geht.

 

Dieser Beitrag wurde unter International veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.