DM A/B-Jugend: 4xGOLD, 1xSILBER

Ladenburg (BWG), 13.11.2010 (von Mike Höffler)
In Ladenburg fanden die Deutschen Meisterschaften der A/B-Jugend im Gewichtheben statt. Die fünf Athleten Lisa Marie Schweizer, Gina Holzäpfel, Florian Werner, Willi Gierke und Philip Kudzik erzielten den bisher größten Erfolg einer Jugendmannschaft des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt im Gewichtheben. Vier Gold- und eine Silbermedaille in den Einzelwertungen und Platz zwei in der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft krönten diese Erfolgsbilanz. In der Kategorie bis 58 kg erkämpfte Lisa Marie Schweizer  Gold mit neuen persönlichen Bestleistungen. Ohne Fehlversuch bewältigte sie am Ende im Reißen 55 kg und im Stoßen 67 kg. Diese Leistung bedeuteten 22 kg Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Gina Holzäpfel – seit August an der Sportschule in Frankfurt/Oder – gewann in der nächsthöheren Gewichtsklasse (bis 63 kg) ebenfalls Gold mit neuer Bestleistung im Reißen (62 kg) und im Zweikampf (127 kg). Im Stoßen meisterte sie ihren Anfangsversuch bei 65 kg sehr sicher und steigerte gleich auf 70 kg. Leider konnte sie in den beiden folgenden Versuchen diese Last nicht umsetzen. Florian Werner gewann die Goldmedaille in der Kategorie bis 50 kg. Auch Florian verbesserte seine Bestleistungen mit sechs gültigen Versuchen auf  52 kg im Reißen und 63 kg im Stoßen. Luca Carboni vom gastgebenden ASV Ladenburg erzielte im Zweikampf lediglich 98 kg.
Den spannendsten Kampf lieferte Willi Gierke  in der Gewichtsklasse bis 62 kg. Mit 75 kg als Einstiegslast, steigerte er auf 78 kg im zweiten Versuch. Diesen bekam Willi mit 2:1 Richterstimmen  „ungültig“ bewertet. Um Willi eine kleinere Verschnaufpause zu verschaffen und die Medaillenchancen zu wahren, wurde weiter auf 80 kg gesteigert. Die unmittelbaren Konkurrenen waren leichter als Gierke und steigerten ebenfalls. Suli (Bochum) schaffte im zweiten Versuch 80 kg und Willi konnte im dritten Versuch ebenfalls die 80 kg bewältigen, lag aber hinter Suli aufgrund des geringeren Körpergewichts. Johannes Popel hob im zweiten Versuch 81 kg und im dritten sogar 83 kg. Nico Fritsch (Meissen) lag mit 90 kg nach dem Reißen uneinholbar weit vorn. Willi Gierke lag also nach dem Reißen auf Rang vier. Der Vorsprung zum fünften Platz betrug bereits 5 kg. Für die Taktik im Stoßen hieß es nun, für Bronze mindestens 1 kg mehr zu heben als Suli. Gegenüber Popel hätten vier Kilogramm aufgeholt werden müssen für Silber. Suli begann bei 90 kg, Gierke und Popel bei 95 kg. Im zweiten Versuch brachte Suli 96 kg zur Hochstrecke und Popel 99 kg. Gierke stellte mit 100 kg seine Bestleistung ein. Suli verlangte 101 kg, scheiterte jedoch beim Umsetzen. Popel setze 102 kg erfolgreich um, konnte die Arme jedoch im Ausstoß nicht regelgerecht strecken und bekam den Versuch mit ungültig bewertet. Damit gab es für Willi nur eine einzige Chance um Silber zu erlangen. Die geforderte Last von 103 kg meisterte er mit bravour und erntete nicht nur den Beifall der Zuschauer, sondern auch lobende Worte der Anerkennung seiner Kontrahenten.
Mit Spannung wurde auch der Auftritt der beiden Sportschüler Philip Kudzik und Gregor Nowara (TB 03 Roding) in der Kategorie bis 85 kg erwartet. Im vergangenen Jahr gewann Nowara nach großartigem Kampf. Beide begannen im Reißen mit 125 kg. Philip meisterte auch die geforderten 129 kg, die Nowara erst nach ungültigen zweiten Versuch dann im dritten Anlauf zur Hochstrecke brachte. Philip steigerte auf 132 kg und hatte sich mit diesem Versuch einen Vorsprung erarbeitet, den Nowara nur durch eine um vier Kilogramm höhere Stoßlast als die des leichteren Kudzik aufholen konnte. Beide begannen im Stoßen mit 150 kg. Philip Kudzik hob im zweiten Versuch 155 kg und Gregor Nowara 156 kg. Auch die 160 kg stemmte Philip souverän.  Gregor ließ nun 164 kg auflegen, um die Goldmedaille von Philip anzugreifen. Diese Last konnte er jedoch nicht mehr bewältigen. 132, 8 Punkte in der Relativwertung bedeuteten für Philip Kudzik auch den Sieg in der Geamteinzelwertung der A-Jugend.

Die Resultate:

Name (Körpergewicht): Reißen/Stoßen/Zweikampf, Platz

Lisa Marie Schweizer (57,3 kg): 50 kg, 53 kg,  55 kg/ 60 kg,  65 kg,  67 kg/ 122 kg, 1.

Gina Holzäpfel (58,2 kg): 55 kg, 59 kg, 62 kg/ 65 kg, 70 kg, 70 kg/ 127 kg, 1.

Florian Werner (49,8 kg): 46 kg, 50 kg, 52 kg/ 57 kg, 61 kg, 63 kg/ 115 kg, 1.

Willi Gierke (61,8 kg): 75 kg, 78 kg, 80 kg/ 95 kg, 100 kg, 103 kg/ 183 kg, 2.

Philip Kudzik (79,6 kg): 125 kg, 129, kg, 132 kg/ 150 kg, 155 kg, 160 kg/292 kg, 1.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutsche Meisterschaften, Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.