Home > Allgemein, Landesmeisterschaften > Landesmeisterschaften der Kinder-Altersklassen

Landesmeisterschaften der Kinder-Altersklassen

18. Juli 2017

Den jüngsten Brandenburger Gewichthebern blieb es in diesem Jahr vorbehalten die Wettkampfsaison 2016/ 2017 zu beenden. Sie trafen sich in Cottbus um die Landesmeister in ihren jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen zu ermitteln.

Der TSV Blau-Weiß 65 Schwedt hatte an diesem Tag 1 Athletin und 6 Athleten der Jahrgänge 2007 bzw. 2008 (Kinder B) am Start.

In diesem Altersbereich waren an diesem Tag 4 athletische Übungen sowie die Technikbewertung des Reißens als Disziplinen ausgeschrieben.

Zarah Wolf zeigte in der Gewichtsklasse bis 40 kg einen ausgesprochen engagierten Wettkampf. In der Athletik überzeugte sie besonders im Kugelschocken sowie im Bankdrücken, weniger zufrieden war sie mit ihrer Leistung im Schlussweitsprung. An der Hantel konnte sie ihre guten Trainingsergebnisse nachweisen und überzeugte die Kampfrichter mit ihrer Technik. In der Summe aller Disziplinen erwies sich Zarah als Beste ihrer Klasse und konnte somit verdient die Goldmedaille in Empfang nehmen.

Den zweiten Landesmeistertitel für die Schwedter holte sich mit Diego Genkinger der „Neuling“ unter den TSV-Startern. Sicherlich profitierte er in der Klasse bis 56 kg von der diesmal fehlenden Konkurrenz, aber auch Diego zeigte in seinem erst zweiten Wettkampf dass er nach verhältnismäßig kurzem Trainingsumfang bereits auf einem guten Weg ist.

Auf eine größere Anzahl sportlicher Gegner trafen Jannis und Niklas Kasiske, Lennox Unger sowie Fabien Hansch die gemeinsam in der Klasse bis 30 kg Körpergewicht den Kampf aufnahmen. Die für alle Athleten nicht gerade optimalen Bedingungen im Sprint und Sprung verhinderten hier herausragende Leistungen. Beim Kugelschocken, Bankdrücken und besonders an der Hantel zeigten alle 4 Schwedter ihr im Training erarbeitetes gutes Niveau. Der Logik folgend konnten sich nicht alle 4 TSV-Starter in dieser Klasse auf dem Siegerpodest wiederfinden und auch die Konkurrenz der anderen Vereine wollte ja gewinnen. Jeder kämpfte um jeden Punkt und jeden Zentimeter, am Ende lautete die Reihenfolge aus Schwedter Sicht Fabien Hansch (Platz 2), Lennox Unger (Platz 3), Niklas Kasiske (Platz 4) und Jannis Kasiske (Platz 5). Für ihren tollen Auftritt hätten alle eine Medaille verdient, die knappen Abstände untereinander machten den großen Einsatz sichtbar.

Emil Taach machte zwei Gewichtsklassen höher (bis 40 kg) das gute Abschneiden des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt komplett. Auch er kämpfte in allen Disziplinen, überraschte mit seinem bisher besten Auftritt an der Hantel und erkämpfte die Bronzemedaille mit sehr knappem Abstand auf Platz 2.

Nun kann auch der Schwedter Gewichthebernachwuchs verdient in die sportliche Ferienpause gehen bevor es Ende August wieder zum Trainingsauftakt in die Sporthalle geht.

R. Taubert

Kommentare sind geschlossen