Home > Allgemein > Zwischenfazit

Zwischenfazit

OST

Die Saison der Gewichtheber neigt sich so langsam dem Ende. Es stehen noch der letzte Wettkampftag in der 1. Bundesliga plus die beiden Playoff-Wettkämpfe bevor. In der 2. Bundesliga sind es noch zwei Wettkämpfe. Einer in Schwedt gegen Potsdam und der Zweite bei Empor Berlin.  Ende März wird die erste Saison des ODER SUND Teams Geschichte sein.

Langsam auch Zeit zu hinterfragen was wir geschafft haben. Wir konnten die Favoriten TSC Berlin und Chemnitzer AC nervös machen, jedoch nicht endgültig in Verlegenheit bringen. Die hier erkämpften Punkte  verschafften uns Respekt in der Liga. Siege gegen Suhl, Samswegen und Eibau folgten. Es spricht alles dafür, dass der 3. Platz in der Staffel der 1. Bundesliga  gehalten wird.

In der 2. Bundesliga gelang bisher ein Sieg und wenn man ehrlich ist, wird es schwer einen weiteren zu erringen. Dies scheint das Schicksal der 2. Mannschaft zu sein. Was jedoch für die eingesetzten Athleten nur Ansporn sein kann,  in das erste Team zu kommen.

Es gelang uns bei den bisherigen Heimwettkämpfen das ODER SUND Team anständig zu präsentieren. Die Wettkampfstätte, die Durchführung und die Atmosphäre waren absolut Erst-  und Zweitliga tauglich.

Athletik-CoverWir schafften es auf regionaler Ebene die Medien zu begeistern. So hatten wir super Partner bei der MOZ und auch bei der Ostseezeitung. Wir konnten die TV Sender Uckermark TV, FAS für unser Projekt begeistern. Auch Antenne Brandenburg und sogar der NDR wurde das Oder Sund Team näher gebracht.  Letztendlich wurde unser Team auch auf der Zeitschrift Athletik abgedruckt. Hier war nur die Schlagzeile unverständlich.

Verlassen konnten wir uns auf wichtige Helfer im Hintergrund. Egal ob es sich dabei um die Eintrittskarten, die Plakate oder die Unterstützung bei den Wettkämpfen handelte – DANKE!  einfach weiter so.

Wie erwartet merkten die Verantwortlichen schnell, dass ein solches Projekt auch finanziell gut aufgestellt sein muss. Ich denke wir haben für die Saison ordentlich Mittel verbraucht. Das sollte uns aber nicht abschrecken. Zum einen haben wir das vorher gewusst, zum anderen haben wir  verlässliche Partner die diesen Weg mit uns gemeinsam gehen wollen. Nach den Lippenbekenntnissen sollten jetzt Taten folgen. Hier kann sich der ein oder andere Partner zeigen was sein Wort wert ist. Gleichzeitig muss hier gesagt werden, dass es auch Partner gibt die dies zum jetzigen Zeitpunkt schon bewiesen haben.  

Ständig waren wir bemüht, neue Partner für das ODER SUND TEAM zu begeistern. Hier muss man jedoch sagen,  wir dürfen in unseren Bemühungen nicht nachlassen. Im Gegenteil wir sollten diese noch verstärken.  Wir sollten aufhören nach Konzepten zu suchen und alles kaputt zu reden, manchmal helfen nur Taten um tatsächlich etwas zu erreichen. Ich denke auch das wir aus der Abteilung uns mehr einbringen müssen und nicht darauf warten sollten bis andere für uns diesen Part übernehmen.

Es stellte sich irgendwie heraus, das die Situation bei unserem Partnern aus Stralsund noch schlimmer war als befürchtet. Wenn hier davon gesprochen wurde das die Sportart Gewichtheben am Boden ist, trifft wohl eher zu das sie sich im Keller befindet. Anders gesagt ein absoluter Herzstillstand und eine Wiederbelebung kommt fast einem Wunder gleich. Hier steht uns noch ein langer Weg bevor. Jedoch wie ich hören durfte sind beide Seiten bereit diesen Weg zu gehen. Gut so !!!

Es wird sich zeigen zu welchen sportlichen Leistungen das Team in der nächsten Saison fähig ist. Vielleicht starten wir auch nicht mehr in der 2. Bundesliga. Dann würden wir noch ein Team in der 1. Bundesliga und in der Landesliga an den Start bringen. Vielleicht auch noch eine Mannschaft in der Nordliga. Das wird sich finden denke ich.  Man wird sich auch fragen müssen ob das sportliche auch finanziell abgesichert ist. Meiner Meinung nach, sollte sich aber nicht die Frage stellen, ob es überhaupt noch ein ODER SUND TEAM geben wird. Ich denke dies ist keine Option schon allein um es allen Skeptikern  zu zeigen.

Jan Schulze

  1. Wolfgang Witthuhn
    11. Februar 2014, 10:25 | #1

    Eine sehr gelungene Einschätzung des bishereigen Saisonverlaufs für das OST und den Finger in die richtige Wunde gelegt.
    Ich hoffe auch für die Saison 2014/2015 auf ein starkes und schlagkräftiges ODER SUND TEAM.
    Meine Unterstützung ist der Mannschaft gewiss.
    Wolfgang der Ringer

  2. Jan Schulze
    28. Februar 2014, 05:51 | #2

    Danke !! aber Ringer biste schon ne ganze Weile nicht mehr ……….erst haben wir uns Wolfgang den Ringer ausgeborgt und nun schon seit geraumer Zeit eingebürgert………..mfg Schulle

  1. Bisher keine Trackbacks