Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Athletikliga’

Bericht 1. Durchgang Athletikliga

15. März 2016 Kommentare ausgeschaltet

Mit dem 1. Durchgang begann der Athletikliga begann auch für die jüngsten Nachwuchsgewichtheber des Landes Brandenburg das Wettkampfjahr 2016. In der Nord-Staffel trafen sich die Mädchen und Jungen der TSG Angermünde, des SV Motor Eberswalde und des Gastgebers TSV Blau-Weiß 65 Schwedt zum ersten Vergleich.

Für das kleine Starterfeld der Jahrgänge 2008 und 2009 (2 Mädchen/ 1 Junge) war es die Wettkampfpremiere. Für die Schwedter gab es hier den ersten Sieg. Zwar hatte Luca Gerhard diesmal noch keinen direkten Gegner, aber er konnte gleich die 100 – Punktemarke übertreffen. Zur Austragung kamen in diesem Altersbereich 5 Athletikdisziplinen und 1 Turnübung.

In der folgenden Altersklassen-Wertung (Jahrgänge 2006 + 2007) kam zu den Athletik- und Turnübungen noch eine Technikabnahme im Reißen dazu. Auch hier war einigen der jungen Sportlerinnen und Sportler die Aufregung deutlich anzumerken, bedingt durch den Wechsel in die nächste Altersklasse durften sie zum ersten Mal ihr technisches Können im Reißen präsentieren. Sehr knapp ging es bei den Mädchen zwischen Zarah Wolf (Schwedt) und Leonie Bielke (Angermünde) zu. Diesmal endete das Duell zu Gunsten der Angermünderin, mit lediglich 8 Punkten Rückstand kam die TSV-Heberin auf den 2. Platz. Die Jungs in dieser Altersklasse Kinder B bildeten an diesem Tag die größte Gruppe. Der Schwedter Nachwuchs erkämpfte sich hier einen 2. Platz durch Bennet Paweljak. Weiterhin übertraf Jean-Kilian Kluth als 5. die 200-Punktemarke für den Gastgeber, Emil Taach und Lennox Unger landeten mit fast identischer Punktzahl auf Platz 6 und 7, Erik Lange wurde 10. Das Wichtigste bei allen an diesem Tag – der erste Auftritt an der Hantel gelang mit guten Werten. Mehr…

Endkampf der Athletikliga

17. Dezember 2015 Kommentare ausgeschaltet

Der letzte Wettkampfhöhepunkt des Jahres 2015 gehörte im Land Brandenburg den besten Nachwuchshebern der Altersklassen 7 bis 15. Im Ergebnis der Frühjahrs- und Herbstrunde der Athletikliga hatten sich die jeweils besten Mädchen und Jungen in den Altersklassen Kinder C (7 und 8 Jahre), Kinder B (9/10), Kinder A (11/12) sowie Schüler (13, 14 und 15) für den Endkampf in Schwedt qualifiziert.

Mit jeweils 11 Sportlerinnen und Sportlern stellten der ASK Frankfurt/O. und der gastgebende TSV Blau-Weiß 65 Schwedt die größten Starterfelder. In diesem Endkampf gelang 8 Schwedtern der Sprung aufs Siegerpodest in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Über Siegerpokale für den 1. Platz konnten sich Zarah Wolf (Kinder C/ Mädchen), Devin Steinke (Kinder B/ Jungen), Iwan Teterjatnick (Kinder A/ Jungen), Sandra Krause (Schüler Jg. 2000/ Mädchen) und Dennis Hansch (Schüler Jg. 2002/ Jungen) freuen. Einen 2. Platz erreichte Ricardo Wolf (Schüler Jg. 2002/ Jungen) und 3. Plätze erkämpften Ron Müller (Schüler Jg. 2001/ Jungen) sowie Dominik Taubert (Schüler Jg. 2002/ Jungen. Auch die 4. Plätze von Bennet Paweljak (Kinder B/ Jungen) und Ilja Taach (Kinder A/ Jungen) sowie Platz 6 von Chris Fischer (Schüler Jg. 2001/ Jungen) trugen zum sehr guten Abschneiden des TSV Blau-Weiß 65 Schwedt bei. Mehr…

Athletikliga-Pokal der Gewichtheber zum 5.Mal verteidigt

2. November 2013 Keine Kommentare

Zum diesjährigen Endkampf der Athletikliga trafen sich in Frankfurt/Oder die besten 45 Sportlerinnen und Sportler der C-Kinder (Jahrgang 2005 und jünger), der B-Kinder (2003 u. 2004) der A-Kinder (2001 u.2002) und der Schüler (1998 bis 2000) aus 7 Sportvereinen des Landes Brandenburg, um ihre Kräfte zu messen. Der C-Kinderbereich wurde vom TSV nicht besetzt, weil kein Wettkämpfer an den beiden Qualifizierungswettkämpfen des 1. und 2.Durchgangs der Athletikliga teilnahm. Bei den Sportlern der Kinder B konnten sich insgesamt im weiblichen(w)und männlichen(m)Bereich jeweils 5 Sportler für den Endkampf qualifizieren. Michelle Banacki war eine der Sportlerinnen, die am Ende des Wettkampfes eine Silbermedaille mit nach Schwedt nehmen konnte. In diesem Bereich wurde das Reißen(R), der Schlussdreisprung(SDS), Bauchmuskeltest, Turnen, Beugestütz und das Kugelschocken ausgetragen. Iwan Terterjatnik war ebenso erfolgreich und schmückte sich auch mit einer Silbernen. Im SDS erzielte er in dieser Altersklasse die größte Weite mit 5,63 m und im R 14 kg mit 8,0 Technikpunkten. Jeremy Korthals konnte im R mit 16 kg sowie 8,0 Technikpunkten und im Turnen mit 4,3 Punkten den höchsten Wert erreichen. Am Ende Platz 5 für ihn.

Im A-Kinderbereich nahm Dennis Hansch am Wettkampf teil, der am Ende Platz 5 belegte. Die Schüler der Jahrgänge 1999 und 2000 wurden in einer Altersklasse gewertet. Zur Austragung kamen die Wettkampfübungen Reißen und Stoßen mit Technikbewertung, das Schocken, der Lauftest, der SDS und das Klimmziehen. Bei den Mädchen konnte Sandra Krause ganz überraschend, für sich und auch für den Trainer, eine Silbermedaille erkämpfen. Diese gute Platzierung hatte das Ergebnis im Stoßen mit 35 kg und Technikwert von 6,5 Punkten beeinflusst, welches neue Bestleistung bedeutete. Mit einem Körpergewicht von 34,2 kg war sie die einzige Heberin, die ihr eigenes Körpergewicht zu Hochstrecken brachte. 23 kg im Reißen und 58 kg im Zweikampf bedeuteten ebenfalls neue Bestleistung.
Martin Adler(1999) mit neuer Bestleistung im Stoßen 95 kg und Zweikampf 170 kg und Bester in der Technik, sicherte sich die Silbermedaille. Ein wenig Pech hatte Laura Sophie Kabs, die mit nur 3,51 Punkten die Silberne errang. 4 Klimmzüge reichten leider nicht, um ihre Kontrahentin zu schlagen. Ein Klimmzug mehr, der 5 Punkte gebracht hätte, hätte dann den 1.Platz bedeutet. Leider fehlgeschlagen.
Im Bereich der Schüler des Jahrganges 1998 gingen gleich 6 von 10  möglichen Sportlern aus Schwedt an den Start. Mit der Tageshöchstleistung von 717,11 Punkten konnte der Deutsche Meister des Vorjahres, Marius Zimmermann, den Wettkampf zu seinen Gunsten entscheiden. Mit neuer Bestleistungen im Reißen 80 kg Technik 9,5 Punkte blieb er bis zum Ende unangefochten auf Platz 1. Rang 4 belegte Karl-Waldemar Schiffer, der durch Verletzung sein Leistungsniveau nicht realisieren konnte. Mit nur 1,5 Punkten weniger sicherte sich Franz Gierke den 5.Platz. 6. wurde Jens Blechschmidt, mit neuen Bestleistungen im Reißen 62 kg,  im Stoßen 78 kg und im Zweikampf mit 140 kg. Die erreichten Ergebnisse in den Athletik-Disziplinen ließen eine bessere Platzierung im Mehrkampf nicht zu. Jon Luke Mau, mit einem Körpergewicht von 45,1 kg bewältigte im Reißen 53 kg, im Stoßen 72 kg und im Zweikampf 125 kg, alles neue Bestleistungen, die ihm einen 6.Platz sicherten. Als letzter Heber, der 6 Schwedter, kam Michael Schneider auf Platz 9, wobei auch er 3 neue Bestleistungen im Reißen 42 kg, im Stoßen 54 kg und im Zweikampf 96 kg erreichte.

Die in den Qualifikationswettkämpfen und im Endkampf erzielten Resultate reichten aus, um mit großem Vorsprung die Vereinswertung  zum 5. Mal hintereinander zu gewinnen. Platz 2 ging an den ASK Frankfurt/O, Platz 3 AC Potsdam, Platz 4 USC Viadrina Frankfurt/O, Platz 5 TSV Cottbus, Platz 6 TSG Angermünde und Platz 7 belegte SV Motor Eberswalde.

Herzlichen Glückwunsch für die erzielten Ergebnisse.

Vom 22. Bis 23.10.2013 werden die Deutschen Meisterschaften der Schüler im sächsischen Rodewisch ausgetragen. Alle Sportler der Schüler des TSV haben sich für diesen Höhepunkt qualifiziert. Wir drücken die Daumen.

Bundesliga Durlach – Schwedt 750,2 : 482,0

18. Februar 2013 Keine Kommentare

Wie erwartet konnte der KSV Durlach seinen Heimwettkampf in der Platzierungsrunde der 1. Bundesliga gegen den TSV Blau-Weiß 65 Schwedt klar mit 3:0 Punkten und 750,2 zu 482,0 Relativzählern für sich entscheiden. Gegen die mit 3 aktuellen Nationalmannschaftskadern aufgestellten Gastgeber konnte das junge Team aus Schwedt zwar erneut eine hohe Einsatzbereitschaft nachweisen, eine echte Chance hatten sie aber nie. Mehr…