Bericht zum Wettkampf der II. Mannschaft in Meißen

 

II. Bundesliga Gewichtheben Oder Sund Team zu Gast bei  AC Meißen

Am Sonnabend war es soweit. Der  Saisonauftakt des Oder Sund Teams Gewichthebens stand an. Die II. Mannschaft der OST Gewichtheber machte sich auf den Weg nach Meißen, um ihre Kräfte mit der Mannschaft der Sachsen zu messen. Anhand der Ergebnisse aus der letzten Saison  waren  die Gewichtheber aus Meißen in der Favoritenrolle.

Was genau die OST Gewichtheber „drauf“ hatten, sollte sich heute erst zeigen…

Bereits nach dem Wiegen stand für Mannschaftsleiter Roland Taubert fest, dass der AC Meißen am heutigen Tage nichts zu verschenken hatte. Wie erwartet schickten die Sachsen ihre sechs stärksten Heber ins Rennen. Dazu kam noch, dass der Gastgeber mit dem Iraner  Hossin Abron eine Neuverpflichtung  bekannt geben konnte.  Für das Oder Sund Team war klar, dass die heutige Aufgabe nicht leichter werden würde.

Lisa Marie SchweizerLisa Marie ging als Erste an den Start und konnte dabei ihren ersten Versuch bei 60 kg im Reißen gültig gestalten. Es folgten ebenfalls gültige 63 kg im zweiten Versuch. Nur der dritte Versuch bei 65 kg misslang.
 
Im Stoßen, der zweiten Teildisziplin, begann Lisa ihren Wettkampf bei 72 kg im ersten Versuch, ließ dann 75 kg  im zweiten Versuch folgen. Im dritten Versuch bewältige Lisa dann auch noch die aufgelegten 77 Kilo.  Lisa, die einen  starken Auftritt ablieferte, steuerte so  99 Relativpunkte zum Mannschaftsergebnis bei. Lisa empfahl sich  damit für weitere Einsätze in der  1. Bundesliga, wie Mannschaftsleiter Roland Taubert nach dem Wettkampf verriet.

 
 
 
 
 
 

Bei 62 kg im Reißen begann Gina ihren Wettkampf.  Sie steigerte sich über 66 kg im zweiten auf 69 kg im dritten Versuch. Ein sehr starker Auftritt von Gina mit drei sehr souveränen Versuchen. Im Stoßen bescherte Gina ihren Mannschaftskameraden als erstes eine Schrecksekunde . Nach gutem Umsatz der 72 kg blieb ihr fast die Luft weg. So konnte Gina diesen Versuch nur noch ungültig machen. Selbstbewusst steigerte Gina jedoch auf 75 kg im zweiten Versuch. Dieser Versuch gelang und Gina sicherte so dem Team wertvolle Punkte. Die im dritten Versuch verlangten 78 kg waren dann zu schwer für diesen Tag. Gina erkämpfte 91 Pkt. für das Oder Sund Team.

Die erste Gruppe beendete Tom Fischer. Der 16-jährige zeigte im Reißen drei gültige Versuche mit 75 kg über 80 kg im zweiten und 85 kg im dritten Versuch. Ähnlich konzentriert ging er im Stoßen zu Werke. Hier begann er seinen Wettkampf bei 100 kg und brachte über die Steigerung auf 105 kg auch noch 110 kg gültig in die Wertung ein und damit 59 Pkt. Teamleiter Taubert stellte nach dem Auftritt von Tom erfreut fest, dass man in naher Zukunft mit weiteren Steigerungen von Tom rechnen könnte.

In der zweiten Gruppe trat Eik Lessing vom OST Team als erster an die Hantel. Eik begann bei 100 kg im ersten Versuch. Dann steigerte er auf 105 kg. Auch dieser Versuch gelang  sicher. Eik steigerte im dritten Versuch nochmals um 5 Kilo auf 110 kg. Sein Mut wurde belohnt, auch diesen Versuch konnte Eik in die Wertung einbringen. Im Stoßen begann Eik dann bei 130 kg. Im zweiten Versuch steigerte er um 10 Kilo auf 140 kg. Trotz der großen Steigerung stellte diese Last für Eik kein Problem dar. Im dritten Versuch ließ Eik dann 145 kg auflegen. Nach starkem Umsatz tat er es jedoch Gina gleich, auch ihm blieb die Luft weg, so dass er den Versuch abbrechen musste. Die 88 Pkt. sind ein solider Einstand in die Saison, auf den man aufbauen kann, wie Eik nach dem Wettkampf selbst formulierte.

Als zweiter vom Oder Sund Team ging nun ein wieder erstarkter Mario Teichert  an die Hantel. Den Auftritt kann man eigentlich nur so umschreiben P-C-K.  Im Reißen zeigte er, mit Power geht da was. Mario  konnte 110 kg bewältigen. Cool zeigte er sich, weil er im Stoßen den zweiten Versuch bei einer Restzeit von nur noch 2 Sekunden begann und die 140 kg trotzdem gültig gestalten konnte. Das K steht für Kampf im dritten Versuch im Stoßen bei 145 kg, den sich Mario auch noch „holte“.  Er erkämpfte  89,0 Relativpunkte und konnte für diesen Tag zufrieden sein. Seinem selbst formuliertem Ziel „ Einsätze in der 1. Mannschaft“ ist er so ein Stück näher gekommen.

Christian Rech
 
Mannschaftskapitän Christian Rech zeigte im Reißen in den ersten beiden Versuchen bei 125 kg und 132 kg  jeweils einen soliden Auftritt. An den  anvisierten 137 kg im dritten Versuch scheiterte er jedoch. Im Stoßen begann Christian bei 155 kg. Er ließ dann im zweiten Versuch 161 kg folgen. Beim dritten Versuch bei 165 kg fehlte ihm  die nötige Stabilität. Obwohl  nach großer kämpferischer Leistung der Umsatz gelang, scheiterte er im Ausstoß. Christian war dennoch mit 105,8 Pkt. der Tagesbeste im Oder Sund Team. Wenn Christian seine vorhandenen Reserven ausschöpft, wird er mit Sicherheit in der 1. Bundesliga zum Einsatz kommen – so das Fazit von Teamleiter Taubert nach dem Wettkampf.


Nach dem Reißen brachten die OST Gewichtheber so 196,4 Punkte in die Wertung. Dem standen 207,1 Punkte des AC Meißen gegenüber. Hier wäre taktisch der Einsatz des Reservesportlers Ken Fischer eine Alternative gewesen. Ken, der im Aufwärmbereich  87 kg im Reißen bewältigen konnte, hätte das Ergebnis des Team um 8 Pkt. in dieser Teildisziplin verbessert.

Nach diesem denkbar knappen Punktestand  nach der ersten Teildisziplin sollte dann das Stoßen über den Wettkampf entscheiden.  Jedoch auch hier hatten die Heber aus Sachsen die Nase vorn.  Am Ende gewann der AC Meißen gegen das Oder Sund Team mit 563,2 : 531,8 Punkten. Die Vorgabe des Teamleiters Taubert 500 plus X war deutlich übertroffen. Den Unterschied an diesem Tag machte jedoch Hossein Abron, der mit einer Leistung von 280 kg im Zweikampf ( 130kg Reißen, 150 kg Stoßen)  119,0 Pkt. für sein Team beisteuerte und so Garant für den Sieg  des AC Meißen war.  

Knapp 50 Zuschauer erlebten einen spannenden Wettkampf in Meißen. Für das Oder Sund Team Gewichtheben II  war dies ein gelungener Einstand in die Saison. Nun gilt es jedoch, sich auf den Auftritt der I. Mannschaft am 12.10.2013 in Schwedt gegen den AC Chemnitz zu konzentrieren.

die Mannschaft

Einzelergebnisse der OST Gewichtheber:

 

Lisa Marie Schweizer 63,0 kg / 77,0 kg = 140,0 kg;  99,0 Pkt.

Gina Holzäpfel 69,0 kg /75,0 kg =144,0 kg, 91,0 Pkt.

Tom Fischer 85,0 kg/110,0 kg =195,0 kg, 59,0 Pkt.

Eik Lessing 110,0 kg/ 140,0 kg = 250,0 kg 88,0 Pkt.

Mario Teichert 110,0 kg/145,0 kg =255,0 kg, 89,0 Pkt.

Christian Rech 132,0 kg/ 161,0 kg = 293,0 kg, 105,8 Pkt.

 

Reserve

Ken Fischer 87,0 kg/ 113kg =200kg

J. Schulze

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.